MixIt Filmprojekt in der Musik Fabrik Erfurt

16. Mai 2017
MixIt Filmprojekt in der Musik Fabrik Erfurt

Seid dem 8.5. ist das Team von Mix It zu Gast in der Musikfabrik, um ihr großartiges Filmprojekt durchzuführen. Heute war Bergfest und ab morgen wird fleißig Musik gemacht…  ...

Sommer 2015

13. September 2015
Sommer 2015

Das war ein aufregender Sommer 2015. Rückblickend hier ein paar Eindrücke. Weiter geht es morgen am 28.08. im Jugendhaus Fritzer mit dem Kultursommerabend und am 05.09. zum Familienfest gemeinsam mit...

Veranstaltung: Flucht und Asyl

09. Juni 2015
Veranstaltung: Flucht und Asyl

Veranstaltung "Flucht und Asyl“ in der Musikfabrik am Rabenhügel Migrations-und Asylfragen haben in den letzten Jahrzehnten in unserer immer stärker multikulturell geprägten Gesellschaft beständig an Bedeutung gewonnen. Vor dem Hintergrund...

Französisch Deutsches Projekt - Austausch Jugendkultur

26. Mai 2015

Hier unser Musikvideo zum Deutsch-französischen Jugendaustausch 2014.

Familienfest der Deutschen Soccer Liga

21. August 2014
Familienfest der Deutschen Soccer Liga

Wir laden euch alle recht herzlich ein, zu unserem FAMILIENFEST am 06.09.2014 in der Geschäftsstelle der Deutschen Soccer Liga, Kalkreiße 6 in Erfurt.

Wahlspezial Ferienaktion

18. August 2014
Wahlspezial Ferienaktion

Die U-18 Landtagswahlen sind nicht mehr weit und am Montag wird die heiße Phase eröffnet mit der WahlSpezial-Ferienaktion. Für alle die noch nichts davon gehört haben, hier eine kurze Erklärung:

Band Contest

05. Juni 2014
Band Contest

Ihr spielt in einer Band und habt Spaß am Musizieren? Wir bieten Euch die Möglichkeit, auf einer großen Bühne das Publikum zu begeistern. Bewerbt Euch bis zum 20. Juni mit...

Interview von SALVE.TV vom 23.05.2014

05. Juni 2014

Jeden Monat findet die Veranstaltung "Earfood" in Organisation des Music College e.V. im Jugendhaus Fritzer statt. Hier können junge Bands auftreten, um sich in einer professionellen Umgebung zu ausprobieren. "Fritzer"...

König der Löwen Bad Bergzabern

09. März 2014
König der Löwen Bad Bergzabern

  Schülerinnen und Schüler aus Erfurt, Bad Bergzabern und Mainz bringen den "König der Löwen" nach Bad Bergzabern Schülerinnen und Schüler aus Erfurt, Bad Bergzabern und Mainz bringen den "König...

Bühne Frei

15. Dezember 2013
Bühne Frei

"Bühne Frei" Musik Fabrik Erfurt Zum Jahresabschluss hat der Music College Erfurt e.V. noch ein ganz besonderes Highlight. "Bühne Frei" - heißt es wieder in der Musik Fabrik Erfurt. Die...

KUKUWO

15. Oktober 2013

Kunst und Kulturwoche - Angebote der Musik Fabrik Kunst und Kultur geht uns alle an. Kunst inspiriert, fördert andere Sichtweisen, schafft Ruhepunkte und fördert den Dialog. Kultur umfasst unsere Werte,...

U18 Wahl

12. September 2013
U18 Wahl

  U18 Wahl! Am 13.09.2013 ist es soweit… Im Artikel der TLZ findet ihr noch einmal nähere Informationen zu den Wahllokalen in Erfurt. Zudem werden die Wahlurnen selbst gestaltet und...

«
»

König der Löwen Bad Bergzabern

 

Schülerinnen und Schüler aus Erfurt, Bad Bergzabern und Mainz bringen den "König der Löwen" nach Bad Bergzabern

Artikelbild


Schülerinnen und Schüler aus Erfurt, Bad Bergzabern und Mainz bringen den "König der Löwen" nach Bad Bergzabern
Beeindruckende Kooperation
Die Karten für die geplanten drei Veranstaltungen waren bereits nach wenigen Tagen ausverkauft, so dass kurzerhand eine zusätzliche Vorpremiere angeboten wurde - ebenfalls ausverkauft nach wenigen Stunden. Und die insgesamt 2500 Gäste wurden nicht enttäuscht: Etwa 130 aktive Sänger, Schauspieler, Tänzer, Musiker und Techniker boten eine Show auf allerhöchstem Niveau. Lebendig choreographierte Spielszenen und beeindruckende solistische Gesangseinlagen, stets effektvoll von der Bühnentechnik ins Licht gesetzt und von gut fünfzig Musikern professionell begleitet, verursachten immer wieder Gänsehaut beim begeisterten Publikum.

Der kleine Simba (Chaema Kerboub, Sebastian Cremer) wächst als Sohn des Königs Mufasa (Patrick Himpel) und dessen Frau Sarabi (Madita Müller) unbeschwert und stets beschützt vom Nashornvogel Zazu (Patricia Hoffmann) und mit seiner Freundin Nala (Anna Lena Weber, Elena Schmitt) im geweihten Land auf, bis sein herrschsüchtiger Onkel Scar (authentisch verkörpert von Henry Ulrich) mithilfe der Hyänen Shenzi, Banzai und Ed (Luise Wolter, Paula Huber und Sonja Schulz) einen Komplott aushegt, um den Thron an sich zu reißen. Er tötet Mufasa, verjagt Simba und richtet das Land unter seiner Knechtschaft zugrunde. Derweil findet Simba, der sich für den Tod seines Vaters verantwortlich fühlt, im entfernten Dschungel in dem Warzenschwein Pumba (Katja Schulz) und dem Erdmännchen Timon (Anna Krajici) neue Freunde, die ihn mit ihrer sorgenfreien Lebensphilosophie "Hakuna Matata" großziehen. Als eines Tages Pumba von einer Löwin gejagt wird, verteidigt der mittlerweile herangewachsene Simba (Jonas Unger) seinen Freund und erkennt in der Angreiferin seine ebenfalls erwachsene Freundin Nala (Andrea Weber) wieder. Sie verlieben sich, jedoch bleibt Nalas Versuch, Simba wieder nach Hause zu holen, um seinen rechtmäßigen Platz als König einzunehmen, zunächst erfolglos. Erst als der Schamane Rafiki (Vanessa Müller) Simba zeigt, dass sein Vater in ihm weiterlebt, kommt Simba zur Besinnung. kehrt zurück und stürzt Scar vom Thron. "Der ewige Kreis", der musikalisch und choreographisch aufwändig das Bühnengeschehen einleitete, schließt sich nun erneut mit der Geburt eines neuen Thronfolgers.

Momente wie die stimmlich überragend vorgetragene "Totenklage" des Schamanen Rafiki, ließen die Zuschauer immer wieder vergessen, dass sie in einer Schüleraufführung sitzen. Schauspielszenen und Sologesänge zeugten von dem hohen Anspruch welchem sich das Ensemble verschrieben hatte - und definitiv erfüllte.
Das Tanzensemble, welches die ausgefeilten Choreographien unter Federführung von Jasmin Conrad selbst einstudiert hat, überzeugte mit präziser Synchronität und brachte sich mit immer wieder wechselnden Kostümen auch als Teil der Handlung ein, beispielsweise als Hyänen oder Löwen.

Die in Eigenregie angefertigten Kostüme der Schauspieler, in Verbindung mit den von der Imago-Kunstschule Erfurt in Theaterqualität hergestellten Masken sowie die von Jana Lorenz, Nicole Bellaire, Anna Schulz, Alexandra Schwerdt und Jenny Martin geschminkten Gesichter verliehen den Akteuren das richtige Aussehen und verwandelten die technisch aufwendig ausgeleutete Bühne immer wieder in die farbenprächtige Welt Afrikas - von der Savanne bis in den tiefsten Dschungel.
Die imposanten Kulissen, die sowohl in Erfurt von Eberhard Luschnitz als auch in Bad Bergzabern von Patrick Himpel, Franz Leschinger und Nicole Bellaire gestaltet wurden, rundeten das Bühnenbild ab. Bemerkenswert hierbei war, dass der Umbau stets bei offenem Vorhang und während der Szenen erfolgte, ohne die Handlung in irgend einer Weise zu stören. Die Bühnentechniker Nico Emich, Tim Fuchsgruber, Matthias und Lukas Liske bewiesen hierbei großes Geschick.

Ebenso beeindruckte der über fünfzigköpfige Chor, der sich aus Schülern des Königin-Luise-Gymnasiums Erfurt (Leitung: Nikolaus Dettenbach und Eberhard Luschnitz) und fünfundzwanzig Mädchen des Chorklassenprojeks der Realschule Plus (Leitung: Peter Kusenbach und Patrick Himpel) aus Bad Bergzabern zusammensetzte. Professionell diszipliniert agierten die jungen Sängerinnen und Sänger während der knapp dreistündigen Aufführung und untermalten sowohl Szenen als auch Solostücke in intonatorisch sauberer Mehrstimmigkeit.
Das fünfzigköpfige Orchester, bestehend aus Bläsern der BigBand Deluxe Bad Bergzabern (Leitung: Peter Kusenbach), Streichern der Kreismusikschule Südliche Weinstraße (Leitung: Cornelia Hoffmann) sowie des Rabanus-Maurus Gymnasium Mainz (Leitung: Elisabeth Has) und einer Trommler- und Percussionsgruppe des Music College Erfurt (Leitung: Eric Kießling), sorgte für einen fullminanten und doch differenzierten Sound, der das Publikum immer wieder in die verschiedenen Stimmungen der Handlung mitnahm. Sämtliche Licht- und Tonsteuerungen - vom Außmaß her durchaus an professionelle Aufführungen heranreichend - lagen in den Händen von Frank Sommer, Christian Wagner, Friedrich Zarft, Lukas Kessler und Clemens Schmitt.
Peter Kusenbach, der Gesamtinitiator des Projekts, dankte neben dem Leitungsteam auch den zahlreichen Helfern und Unterstützern des Projeks, ohne die ein solches Großprojekt niemals möglich gewesen wäre. Nikolaus Dettenbach hatte vom Dirigentenpult die musikalischen Fäden in der Hand und bescherte dem Publikum noch zwei Zugaben, nachdem es sich mit minutenlangem Applaus und stehenden Ovationen für die erstklassige Show bedankt hatte. (L. Reinert)

Design by mchigh
Copyright 2017 © Music College Erfurt e.V.